Das Empire Steak Building

Freitag, 07. Juni '23

Das Empire Steak Building

eine Band mit dem Energiegehalt eines veganen Mettigels.

Florian Schlenkermann, Lars Nordmann und Peer Langermann -

alleine die Namen zergehen auf der Zunge, wie ein perfektes Sahneschnitzel.

Musikalisch sind „DESB“ ein klassisches Gericht aus schnörkellosen Songs, ohne Wenn und Aber serviert. Garniert mit Melodien zum Mitsingen und Texten, die nicht die Welt verändern, sondern unterhalten wollen. Wer einmal ein Konzert der 3 Herren besucht hat, wünscht sich, dass dieser Abend nie zu Ende geht. Im Gegensatz zur Band, die aufgrund ihres Alters schon gerne mal abends auf der Couch liegen bleibt.

Die DESB Mitglieder kommen aus Lüneburg, Salzhausen und Hamburg. Also eher aus dem ländlichen Bereich, was man auch an ihrer Bauernschläue erkennen kann. Sie spielen gern in kleinen Clubs und suchen die intime Nähe zum Publikum, was wünschenswerterweise eher jung,

weiblich und hübsch sein sollte.

Nachdem es die 3 Musterknaben geschafft haben schön und reich zu sein, möchten sie sich nun den Wunsch erfüllen, berühmt zu werden. Dass der Sänger Florian Schlenker, weder Alkohol, Zigaretten, Drogen noch Fleisch anrührt, war vielleicht nicht die beste Voraussetzung um eine Punkrockband mit dem Namen „Das Empire Steak Building“ zu gründen. Aber als kleiner dicker Mann vom Lande will er es Allen zeigen - er weiß nur noch nicht wie. Aber dabei werden ihm seine Bandkollegen schon helfen, die schon eher das Eine oder Andere Musikerklischee erfüllen. Die ersten Schritte wurden bereits eingeleitet. Bei der wöchentlich in Lüneburg stattfindenden Probe wird schon mal ein ganzer Kasten Malzbier vernichtet. Das lässt doch auf mehr hoffen.


Für alle die es nicht erwarten können - Erste Kostproben findet ihr hier.

 

Freitag 07.Juni '24
Beginn 18 Uhr
Eintritt: Frei
(Plant aber gerne eine Hutgage ein)


Ihr wollt auch bei uns auftreten?

Sprecht uns an! Wir freuen uns auf unterschiedlichste Beiträge.
Kunst und Kultur von Menschen die lieben was sie tun.
Wir freuen uns euch eine Bühne zu geben.